Zweiter Rettungsweg

Was passiert, wenn‘s brennt?

OZRoll geht immer – auch bei Stromausfall!

p312

Die Ausstattung von Wohn- und Geschäftsgebäuden mit elektrisch betriebenen Rollläden oder Sonnenschutzanlagen ist heute eigentlich schon fast Standard.

Dabei spielt die Frage der Bedienung bei Stromausfall in der Praxis kaum eine Rolle. Das kann aber besonders im Falle von Bränden fatale Folgen haben. Im Brandfall ist ein rascher Ausfall der Stromversorgung sehr wahrscheinlich. Mögliche Fluchtwege sind dann durch geschlossene Rollläden versperrt, und auch Hilfeleistung von außen sowie die Brandbekämpfung werden erheblich erschwert oder sogar unmöglich gemacht.

Die Lösung: E-Fix, der Akku-Schalter von OZRoll

E-Fix ist ein Unterputz-Rollladenschalter mit integrierter Akku-Pufferung und Zeitschaltuhr. Das Gerät wird, wie ein normaler Lichtschalter, in einer Standard-Unterputz-Tiefdose eingebaut und an das 230-Volt-Stromnetz angeschlossen. Über den 12-Volt-Ausgang (auch als 24-Volt-Version lieferbar) wird ein Gleichstrom-Motor von OZRoll angesteuert. Das geschieht über die am Bedienteil befindlichen Taster, per Funk oder mit der integrierten elektronischen Zeitschaltuhr.

Soweit funktioniert der Rollladen, die Sonnenschutzanlage oder das Fenster ganz normal im täglichen Betrieb. Die Besonderheit ist die Akku-Pufferung: Bei Stromausfall, z.B. im Falle eines Feuers, lassen sich die Anlagen noch bedienen, zum Beispiel am zweiten Rettungsweg, um auch bei Stromausfall die Anlage noch zu öffnen. Aber auch ohne Not gibt die Bedienbarkeit bei Stromausfall Sicherheit, denn mit geladenem Akku lässt sich ein Rollladen noch bis zu 25 mal öffnen und schließen.

Ideal für den zweiten Rettungsweg

Immer häufiger verlangen Bau- und Brandschutzbehörden bei Gebäuden besondere Maßnahmen am so genannten zweiten Rettungsweg. Das ist nicht der Fluchtweg (hier gelten andere Vorschriften), es handelt sich vielmehr um weitere Gebäudeöffnungen, die zur Rettung von Personen und/oder zur Brandbekämpfung zugänglich sind – auch bei Stromausfall. Hier stellt E-Fix die ideale Lösung dar. E-Fix ist schnell und ohne zusätzlichen Installationsaufwand montiert, passt in die meisten Schalterprogramme, fungiert im Normalbetrieb als komfortables Steuergerät und liefert im Falle von Stromausfall die nötige Energie, um die betreffende Anlage bis zu 20 x zu bedienen.

Vernetzung: Zeit rettet Leben

Weitere Funktionen erhöhen die Sicherheit für den Nutzer ganz erheblich und machen E-Fix zu einem einzigartigen Produkt: der integrierte Rauchmelder registriert den Alarm eines in der Nähe angebrachten Rauchmelders akustisch und öffnet den Rollladen bzw. den Abschluss sofort – ganz ohne Verkabelung oder weitere Hilfsgeräte. Über Funk kommuniziert E-Fix mit anderen E-Fix-Geräten im Gebäude, sodass alle erreichbaren Anlagen ebenfalls bedient werden – selbst wenn der Strom bereits nicht mehr funktioniert. Und über die Mediola-Schnittstelle kann E-Fix in Smart-home-Systeme eingebunden werden.

E-Fix – das universelle Steuergerät für Gleichstrom-Motoren

Nicht nur als Akku-Steuerung für den zweiten Rettungsweg stellt E-Fix die ideale Lösung dar. E-Fix kann auch als Standard-Steuerung für 12- und 24V-Gleichstromantriebe verwendet werden, z.B. für innenliegende Sonnenschutzanlagen, Fensterantriebe, Projektionsleinwände etc.

Zum Produkt:

 

Kommentare sind geschlossen